Das Unternehmen

Wir entwickeln und fertigten als Dienstleister für den Health Care Sector personalisierte medizinische Modelle – von virtuellen Lösungen über reale Modelle bis hin zum Trainingssystem mit realer Pathologie. Unser Netzwerk aus über 100 Medizinern verschiedener Fachdisziplinen, Hochschulen und Medizintechnikunternehmen ermöglicht uns eine individuelle und schnelle Lösung für Ihre Anforderungen. Unsere Referenzprojekte haben wir in einer medizinischen Falldatenbank für Sie zusammengestellt.  

HumanX Invest Wagniskapital
PRÄOPERATIVE PLANUNG
iCON Ausbildung und Training

Ärzten bieten wir Lösungen, welche an der individualisierten und speziell auf den Patienten zugeschnittenen Behandlung ausgerichtet sind. Basis hierfür ist ein spezieller Prozess, welcher die Analyse und Aufarbeitung von Patientendaten umfasst. Anhand dieser Daten wird ein lebensechtes Modell im 3D-Druckverfahren erstellt, welches dem Arzt zur Operationsplanung und -vorbereitung dient.

Universitäten und der medizinischen Weiterbildung bieten wir Modelle besonderer Pathologien zu Anschauungszwecken und für das Erlernen und Üben verschiedenster chirurgischer Fertigkeiten.

Für die Entwicklung patientenspezifischer Instrumente und Implantate sowie für das Testen und Schulen neuer Medizinprodukte bilden unsere Modelle die Grundlage im Bereich der Medizintechnik.

Kunden und Kooperationspartner

  • Charité Universtitätsmedizin Berlin
  • DRK Kliniken Berlin
  • Helios Kliniken
  • Unfallkrankenhaus Berlin
  • Deutsches Herzzentrum Berlin 
  • Herzzentrum Dresden Universitätsklinik an der Technischen Universität Dresden
  • Klinikum Dahme-Spreewald GmbH
  • Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

 


Die Gründer

MMM Viola Pfuetzner CEO

Dipl. Ing. Viola Pfützner

CEO

CTO Dr Marcel Pfuetzner MMM

Dr. Marcel Pfützner

Head of R&D

 

Netzwerkpartner des PolyMed-Netzwerks "Polymertechnik für die angewandte Medizintechnik" 

 

Förderhinweis

Gefördert durch Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages

Logo BMWi Förderung
Logo ZIM

Die im folgenden beschriebene Maßnahme wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit Frauen und Familie aus Mitteln des europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. Diese geförderte Maßnahme umfasst eine Werkstudententätigkeit im Zeitraum von 02/2018 bis 08/2018 mit dem Schwerpunkt der Produktentwicklung.

Weitere Informationen unter:

www.esf.brandenburg.de

www.e.europa.eu

Weiterhin wird die Messeteilnahme der Medica 2017 in Düsseldorf zur internationalen Außendarstellung des Unternehmens aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und des Landes Brandenburg gefördert.

EU_Sozialfonds_links.jpg
MASGF_RGB.JPG
 
EU EFRE Logo